Unsere Dirigentin Laida Zech

wurde im estnischen Haapsalu geboren und absolvierte in Tallinn ein umfangreiches Musikstudium  mit dem Hauptfach „Chorleitung“ bei Aita Teder und Gustav Ernesaks.
Bis 1985 arbeitete sie in Estland auch als professionelle Sängerin, u.a. im Renaissancemusik-Ensemble „Hortus Musicus“ und im weltberühmten „Kammerchor der Estnischen Philharmonie“, mit dem sie regelmäßig Konzertreisen in viele Länder Westeuropas und alle Staaten der damaligen Sowjetunion unternahm, wichtige internationale Wettbewerbe gewann und zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und Schallplattenaufnahmen machte.
Dabei war die Zusammenarbeit des Philharmonischen Kammerchors mit herausragenden Protagonisten der zeitgenössischen Musik wie u.a. Arvo Pärt, Alfred Schnittke, Veljo Tormis, Einojuhani Rautavaara, aber auch mit dem Hilliard-Quartett prägend für ihren weiteren musikalischen Werdegang.
Nachdem sie 1987 nach Deutschland übergesiedelt war, leitete Laida Zech in Kiel u.a. den „Krooger Frauenchor“, der unter ihrer Ägide zu einem der besten Chöre Schleswig-Holsteins avancierte. Sie ist Kreischorleiterin im Sängerbund Schleswig-Holstein und leitet Stimmbildungskurse und Chor-Workshops.

​​​​​​​​​​Kieler​ Sing Akademie

  • w-tbird
  • w-facebook
  • w-youtube
  • w-flickr
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now